Fachwerk Restaurant Hattingen

Gänsebraten in Bratapfelsoße

Zutaten

  • eine komplette Gans (ca. 4,4 Kg )
  • Grob geschnittene Äpfel
  • Orangen
  • Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • Beifuss (wegen seiner neutralisierenden Wirkung macht dieses Kraut fette Speisen bekömmlicher).

Zubereitung

Die Fettdrüse am hinteren Teil der Gänse (ca. 4,4 Kg ) entfernen weil diese beim Garen bitter wird. Vorne das überschüssige Fett wegschneiden und die Fettlappen gerade runterschneiden (am besten mit der Brustseite nach oben weil man dann sieht wo genau die Brust anfängt und nicht zuviel wegschneidet). Außer der Drüse das Fett für Gänseschmalz aufbewahren. Innereien herausnehmen, die Leber separat aufbewahren (z.B. für Feldsalat mit Gänseleberstreifen) Herz, Hals, Nieren kann für (z.B. Fonds) verwendet werden. Die Flügel spreizen, am äußeren am Gelenk abschneiden und mit zu den restlichen Innereien geben. Die Gans von innen und außen salzen und pfeffern und füllen.

Füllung

Die Gans mit der Füllung füllen, die Keulen zusammendrücken und mit Küchengarn fest zubinden.

Garen

Erst auf der Brustseite auf ein tiefes Blech legen ca. ½ Stunde bei 165°-170°, Fett abgießen und als Schmalz aufbewahren und die Gänse umdrehen mit etwas Wasser auffüllen (damit die Gans nicht anbrennt) und eine ½ Stunde in die Röhre. Dann wieder mit etwas Wasser auffüllen und noch mal eine ½ Stunde. Dann das letzte mal mit etwas Wasser auffüllen und noch mal eine ½ Stunde, so dass man insgesamt auf eine Garzeit von ca. 2 Stunden kommt.

Fachwerk Newsletter

Wir informieren Sie über den Mittagstisch, Aktionen und Events!